Reisezeit ist zu vergütende Arbeitsleistung

Reisezeit ist zu vergütende Arbeitsleistung Claudia Knuth

erschienen in VDI Nachrichten Nr. 11, 2020, S. 31

Reisezeit ist zu vergütende Arbeitsleistung

Der Begriff der Arbeitszeit ist vom Gesetzgeber vorgegeben und umfasst die Zeit vom Beginn bis zum Ende der Arbeit ohne die Ruhepausen. Dienstreisen werden insbesondere dann als Arbeitszeit gewertet und vergütet, wenn der Arbeitnehmer während dieser Zeit „fremdbestimmt im überwiegenden Interesse des Arbeitgebers“ beansprucht wird. Hierbei kommt es entscheidend auf die konkreten Vorgaben des Arbeitgebers und auch auf die Wahl des Fortbewegungsmittels an.