Crowdworking: Flexibilität mit verstecktem Risiko

Crowdworking: Flexibilität mit verstecktem Risiko Claudia Knuth

erschienen bei Computerwoche.de

Crowdworking: Flexibilität mit verstecktem Risiko

Eine Ausprägung der Arbeitswelt 4.0 ist das so genannte Crowdworking: Firmen lagern etwa App-Tests, Umfragen, Mystery Shopping, Programmieraufgaben, Design, Texte, Pizzalieferungen oder gar Motorentwicklung an die Crowd aus. Doch diese (un-)abhängige Beschäftigung externer Mitarbeiter über Plattformen birgt rechtliche Stolperfallen wie Rechtsanwältin Claudia Knuth im Gespräch mit der Computerwoche erläutert.